1.Mannschaft

VFC Geschichte

Kommerz

 

Suche


1945/46 - Neue Zeit und alte Gegner für die SG Plauen West

 

Das Vereinsverbot

Der Wahnsinn des Krieges endete am 8. Mai 1945 mit dem totalen Zusammenbruch Deutschlands. Plauen war zu fast 75 Prozent zerstört und die Menschen hatten sicher wichtigere Probleme als den Fußball. Im Vordergrund stand der Kampf ums nackte Überleben und das tägliche Brot. Doch in mitten all der Trümmer spielten einige Enthusiasten  schon bald wieder Fußball. Das war aber gar nicht so einfach. An eine organisierte Meisterschaft war im Jahre 1945 nicht mehr zu denken. Bürgerliche Zusammenkünfte und Vergnügen, zu denen auch Fußballspiele gehörten, waren im Sowjetsektor verboten. Doch es kam noch besser...
Am 17. Dezember 1945 bestimmte der Alliierte Kontrollrat im Gesetz Nr. 2 mit der 23. Kontrolldirektive dass: „allen sportlichen, militärischen und paramilitärischen Organisationen, Klubs, Vereinen, Vereinigungen, Anstalten jegliche Betätigung verboten ist.“ Ihre Auflösung wurde bis zum 1. Januar 1946 angeordnet. Die Russen setzten dieses Gesetz punktgenau um! Das war, so schien es damals, das Todesurteil für alle traditionsreichen Plauener Fußballvereine. Denn sie alle waren Mitglied im DFB, der von den Nazis vereinnahmt wurde und zum „Fachamt Fußball“ mutierte. Einem Werkzeug der NSDAP!

Neuanfang auf Kreisebene

Das oben genannte Gesetz beschränkte gleichzeitig den Sportverkehr auf die Kreisebene. In Plauen wurden vier „Sportgruppen“ (SG) für die geplante Kreismeisterschaft Vogtland 1946 zugelassen. Auf ihren angestammten Plätzen spielten nun: SG Plauen Süd (Konkordia 1905), SG Plauen Ost (VfB 1905), SG Plauen Nord (SpuBC 1905) und schließlich SG Plauen West (VFC 03). Alle kleinerer Vereine aus Plauen gingen in diesen 4 großen Plauener Clubs der Vorkriegszeit auf. Es fand also die, in der Umgangssprache der Fans teilweise auch heute noch gebräuchliche, Trennung in Stadtteilmannschaften statt.
Die Meisterschaft 1946 im Kreis Plauen beschränkte sich auf die obengenannten Sportgruppen, dazu kamen nur noch die SG Oelsnitz, die SG Adorf und die SG Theuma. Der Verbandsspielbetrieb wurde im Juni 1946 wieder aufgenommen. Das erste Punktspiel von Plauen West nach dem Krieg brachte am 23.06.1946 einem 5:1 Auswärtssieg in Theuma. Plauen West spielte seine Heimspiele wie vor dem Krieg auf der „Tennerahöhe“ (neu: Kurt-Mittag-Sportplatz). Schnell zeichnete sich ab, dass sich an den Kräfteverhältnissen in Plauen nicht viel geändert hatte. Die beiden Teams die auch in den Vorjahren das Niveau zum großen Teil bestimmt hatten, lagen in der Meisterschaft vorn. Die Mannschaft von West, als Nachfolger des VFC immerhin im Spieljahr 44/45 letzter Meister der Bezirksklasse Vogtland, stand an der Spitze der Tabelle. Punktgleich dahinter Plauen Süd (Konkordia). Es zeichnete sich Ende Oktober ab, dass es wohl zu einem Entscheidungsspiel um den Meistertitel kommen würde. Das war in der damaligen Zeit Usus, wenn zwei Mannschaften die gleiche Punktezahl aufwiesen (das Torverhältnis spielte noch keine Rolle).

Abbruch der Spielserie kurz vor Ultimo

Doch alles sollte anders kommen. Am 10. November 1946 fasste man von offizieller Seite den Entschluss, den Fußballbezirk Vogtland neu zu strukturieren. Regional wurden innerhalb des Vogtlandes neue Kreisgrenzen eingeführt. Das führte dazu, dass nun Mannschaften innerhalb der Staffeln gewechselt werden mussten. Neu geschaffen wurde eine Bezirksklasse Vogtland (als oberste Liga), die in 3 Staffeln spielte. Darunter wurden neue Kreisligen eingerichtet. Das Unglaubliche: Die laufende Meisterschaft wurde 2 (!) Spieltage vor Schluss einfach abgebrochen und nicht gewertet. Bereits drei Wochen nach dem Beschluss der Funktionäre begann am 1. Dezember 1946 die neue Saison 1946/47. Diese Tatsache führte auch dazu, dass es keine Abschlusstabelle der Meisterschaft 1946 gab.

Die Spiele der SG Plauen West in der 1. Kreisklasse Plauen 1946 (aus Sicht der SG Plauen West)

GegnerHeimAuswärts
SG Adorf5:0-
SG Theuma6:25:1
SG Plauen Süd1:21:2
SG Oelsnitz / V.3:1-
SG Plauen Nord3:24:1
SG Plauen Ost4:04:0


Vogtlandstadion

Fans

Links

Besucher seit dem 01.08.05

Heute : 213
Gestern : 317
Diese Woche : 1479
Diesen Monat : 5691
Gesamt : 1231024

Einloggen

Mitgliedsname:

Passwort:

Login speichern



Passwort vergessen?

Registrieren